Zum Hauptinhalt springen

Module

Am Schickhardt-Gymnasium gibt es mit diesem Schuljahr keinen klassischen Förder- oder Differenzierungsunterricht mehr, also eine Stunde Mathematik oder Englisch für die ganze Klasse.

Wir wissen, dass nicht erst durch die Pandemie jeder seine eigenen Stärken und Schwächen hat, sich Lücken ergeben haben und auch in Zukunft ergeben werden, die ganz unterschiedlich sind. Bei einem ist es zum Beispiel die ‚Groß- und Kleinschreibung’, bei anderen sind es ‚Lineare Gleichungen’ oder die ‚Zeiten im Englischen’, die Schwierigkeiten bereiten.

Um auf diese individuellen Bedürfnisse reagieren und auch mal eine kurze Schwächephase ausgleichen zu können, hast du bei uns am Schickhardt-Gymnasium die Möglichkeit, an zwei Stunden pro Woche Lernangebote frei zu wählen. Diese werden nicht benotet, vielmehr geht es in diesen darum, ohne Notendruck die Inhalte zu wiederholen, die dir Schwierigkeiten bereiten.

Es gibt Module zu den wichtigsten Themen der Hauptfächer und darüber hinaus auch zu fächerübergreifenden Kompetenzen wie einem ‚GFS-Training’ oder ‚Aufgaben richtig verstehen’ – aber immer so, dass der Inhalt klar erkennbar ist und in vier Wochen wiederholt werden kann. Denn jedes Modul erstreckt sich über genau vier Wochen.

Im Laufe eines Schuljahres kannst du somit 16 unterschiedliche Themen wiederholen, Inhalte gezielt aufarbeiten und vertiefen. Du hast dadurch die Möglichkeit, interessengeleitet und eigenständig zu entscheiden, was im nächsten Zeitraum gelernt wird.

Die Module finden in kleinen Lerngruppen von maximal 15 Schüler*innen statt, um gezielter arbeiten zu können und liegen entweder am Montag und Mittwoch in der ersten Stunde (Klassen 6 und 7) oder für die Klassen 8-10 am Dienstag und Donnerstag in der sechsten Stunde.

Am Ende solltest du selbst erkennen, etwas gelernt zu haben und so wie wir den Ehrgeiz haben, erst dann zufrieden zu sein, wenn du den Inhalt des Moduls wirklich kannst. Das ist unser Ziel!