Eliteschule des Sports

Wenn sportliche und schulische Interessen in Einklang gebracht werden sollen, stehen junge Leistungssportler*innen nicht selten vor einem Dilemma. Damit der Balanceakt zwischen schulischer Ausbildung und Leistungssport bestmöglich gemeistert werden kann, bedarf es einer engen Zusammenarbeit von Bildungsinstitutionen und Trainern.

Um jungen Sportler*innen eine optimale Verknüpfung beider Bereiche zu ermöglichen, wurde daher das Konzept der Eliteschulen des Sports entwickelt. An dieser stimmen Schule und Spitzensport die Förderung und Ausbildung der jungen Sportler*innen eng miteinander ab. Das Schickhardt-Gymnasium trägt bereits seit 2001 den Titel einer Eliteschule des Sports und ist als solche dem Olympiastützpunkt Stuttgart angegliedert. Im Verbund der Eliteschulen des Sports am OSP Stuttgart ist unser Gymnasium schwerpunktmäßig für die Sportarten Volleyball (weiblich) und Beachvolleyball (weiblich) zuständig. In diesem Bereich kooperiert die Schule eng mit der Volleyballabteilung des Allianz MTV Stuttgart. Ebenso pflegt unsere Schule eine enge Kooperation mit der Fußballabteilung des VfL Sindelfingen, welche eine bestmögliche Förderung im Bereich Fußball (weiblich) schafft. Im Bereich Fußball (männlich) besteht eine Zusammenarbeit mit demVfB Stuttgart und dem SV Stuttgarter Kickers. Des Weiteren kooperieren wir mit der Handballabteilung des TV Bittenfeld, wodurch eine spezielle Förderung für Nachwuchsspieler im Bereich Handball(männlich) gewährleistet wird.

Alle Leistungssportler*innen werden an unserer Schule durch eine Koordinationslehrkraft intensiv unterstützt. Herr Recknagel ist unser Experte auf diesem Gebiet und steht bei allen Fragen als erster Ansprechpartner zur Verfügung. Er achtet auf die Vereinbarkeit von Trainingskorridoren und Wettbewerben mit schulischen Interessen. Ebenso erhalten Leistungssportler*innen auch über ihn eine gezielte schulische Förderung. In der Kursstufe gibt es an unserer Schule zudem die Option der Schulzeitstreckung, d.h.,dass auf Antrag die reguläre zweijährige Kursstufe bis zum Abitur auf drei Jahre erweitert werden kann. Auf diese Weise können schulische Belastungen und ein steigender Trainingsumfang besser miteinander in Einklang gebracht werden.

Unsere Kadersportler

Klassenstufe: KI

Bundeskader Volleyball (NK1)

Mitglied der Junioren-National­mannschaft

 

Ich bin Schülerin der Kursstufe I des Schickhardt-Gymnasiums. Seit der 8. Klasse bin ich auf der Eliteschule des Sports, um Leistungssport und Schule besser vereinbaren zu können. Vor sieben Jahren habe ich in der Volleyballakademie Stuttgart angefangen – das ist die Nachwuchsabteilung der Bundesliga-Mannschaft Allianz MTV Stuttgart. Seit 2017 trainiere ich am Bundesstützpunkt Stuttgart und habe alle Kaderstufen Baden-Württembergs durchlaufen. 2018 wurde ich in die Jugend-Nationalmannschaft berufen, seit Januar 2021 bin ich Mitglied der Junioren-Nationalmannschaft. 

Ich spiele als Annahme-Außen-Angreiferin in der zweiten Bundesliga-Mannschaft von Allianz MTV Stuttgart. Mein Trainingspensum umfasst 7 bis 8 Einheiten in der Woche, dazu kommen Spiele, Turniere und Lehrgänge. Im Oktober 2020 hatte ich meinen ersten Einsatz in der ersten Bundesliga-Mannschaft von Allianz MTV Stuttgart.

 

Erfolge:

2021 Berufung in die Junioren-Nationalmannschaft

2020 EM-Kader Jugend-Nationalmannschaft (wegen Corona abgesagt)

2020 erster Einsatz  in der Bundesliga mit Allianz MTV Stuttgart

2019 5. Platz Deutsche Meisterschaft U16 

2018 Berufung in die Jugendnational­mannschaft

2018 2. Platz Bundespokal

2015 bis 2020 Landessieger Jugend (U12 bis U18), mehrmaliger Süddeutscher Meister

Klassenstufe: KI
Disziplin: Leichtathletik 800m - 3000m
Kader: Seit 2019 Bundeskader (NK2)

Ich mache Leichtathletik seit ich neun bin, weil ich Spaß an der Vielseitigkeit der Leichtathletik hatte. 2016 habe ich mich dann dazu entschieden, das Laufen als Hauptdisziplin leistungsorientiert zu machen. Ich bin 2019 zu einer tollen Trainingsgruppe nach Sindelfingen gewechselt, zu der u.a. auch Luise Eisenmann und Paula Schönbucher vom Schickhardt-Gymnasium gehören.

Ich trainiere je nach Trainingsphase ca. 6-10-mal die Woche (ca. 60km/Woche). Das Training besteht aber nicht nur aus reinen Laufeinheiten wie Dauer oder Tempoläufen, sondern auch aus Kraft, Schnelligkeit, Stabilisation und verschiedenen koordinativen Einheiten.

Meine größten Erfolge:

Ba-Wü Cross Meisterin 2019

mehrfache württembergische Meisterin über 800m

Deutsche Meisterschaften
Platz 4.

3x Top 15 in den deutschen Bestenlisten über 1500m, 3000m und 2000m Hindernis in 2020

https://sportverein-vaihingen.de/aktuelle-neuigkeiten/nina-waltert-deutsche-spitzenklasse.html

Kursstufe 1

Sportart: Feldhockey

Mitglied der U-18 National­mannschaft

Ich spiele Hockey seit 2010 und durchlief seitdem alle Jugend­mannschaften des HTC Stuttgarter Kickers. Ab 2016 spielte ich dann auch für Baden-Württemberg und dadurch gelang es mir, 2019 auch für die Nationalmannschaft gesichtet zu werden. Jedoch finden durch Corona in der letzten Zeit weniger Maßnahmen statt. Dieses Jahr habe ich den Sprung zu den Herren geschafft und spiele dadurch aktuell in der
2. Bundesliga. Was mir an meiner Sportart so viel Spaß macht, ist, dass es ein Teamsport ist und man sich immer auf seine Mannschaftskollegen verlassen kann. Vor allem hat man sich natürlich auch gute Freundschaften mit Teamkollegen in dieser Zeit aufbauen können.

Derzeit trainiere ich pro Woche:

4 Trainingseinheiten mit der Mannschaft unter der Woche

1 Krafteinheit individuell

Ligaspiel am Wochenende
 

Meine größten Erfolge:

Baden-Württembergischer Meister (Feld)

3. Platz bei den süddeutschen Meisterschaften (Halle)

Deutscher Meister mit der Landesauswahl Baden-Württemberg (Halle)

Nominierungen zur Jugendnational­mannschaft


Mein größter Traum:
OLYMPIA

Klassenstufe: KII
Bundeskader Schwimmen
Mitglied der Jugendnationalmannschaft

Ich besuche derzeit die KII des Schickhardt-Gymnasiums. Erste regionale Erfolge auf württembergischer Ebene erreichte ich mit den Wasserfreunden Leonberg. 2014 wechselte ich zum VFL Sindelfingen in die 2. Bundesliga und begann, systematisch meine Leistung aufzubauen. So etablierte ich mich auf nationaler Ebene mit Titeln und Altersklassen­rekorden. Meine Hauptlage ist das Rückenschwimmen, darüber hinaus bin ich vielseitig einsetzbar.

Derzeit trainiere ich pro Woche:

8 Einheiten im Wasser (inkl. 2x Frühtraining ab 5:45 Uhr vor der Schule)

5 Einheiten Athletik + Kraft.

Meine größten Erfolge:

Das sind Stand heute meine Siege bei den deutschen Jahrgangsmeister­schaften, meine Altersklassenrekorde und 2019 die Teilnahme an dem EUROPEAN YOUTH OLYMPIC FESTIVAL in Baku/Azerbaijan mit der deutschen Jugendnational­mannschaft.

Mein größter Traum
OLYMPIA

 

Kursstufe 2

Sportart: Volleyball

Kaderstatus: NK1  

Ich spiele Volleyball seit 2014, nachdem ich mit dem Leistungsturnen aufgrund meiner Größe aufhören musste. Meine Familie ist sehr volleyballorientiert und auch mein kleiner Bruder spielte zu diesem Zeitpunkt schon Volleyball, wodurch ich motiviert war, auch mit Volleyball anzufangen. 

Über den VfB Ulm hatte ich die Chance mit meinen Freundinnen alle Kaderstufen von Baden-Württemberg (5 Jahre) zu durchlaufen. 2019 bekam ich durch den Wechsel an den OSP Stuttgart die Möglichkeit, den Leistungssport und die Schule besser zu verbinden.  

Derzeit spiele ich als Zuspieler in der zweiten Bundesliga bei Allianz MTV Stuttgart. Ich trainiere ca. 7-8 mal pro Woche mit zusätzlichem Ligaspiel am Wochenende in der 2. Bundesliga Süd.  

Meine größten Erfolge:

U17 Deutscher Meister (Beach), U18 Vize Deutscher Meister (Beach, Halle), Bundespokalsieger (Halle), Vize-Bundespokalsieger (Beach), Nominierung zur Jugendnationalmannschaft  

https://www.volleyball-bundesliga.de